Schützen Sie Ihre Privatsphäre mit WhoisGuard!

Viele private User sind im Besitz einer eigenen Internetdomain. Oftmals wird diese jedoch nur für den Email- bzw. Cloudverkehr oder für eine private Webseite genutzt. Ein Impressum ist dabei nicht immer von Nöten und man kann seine Privatsphäre wahren. Umso ärgerlicher ist es dann, dass für jeden die persönliche Anschrift inklusive Email-Adresse und Telefonnummer durch die Domain-Registrierung einsehbar ist. – Gerade in der Zeit der sogenannten Spammer und Werbeanrufer kann dies zu unangenehmen Belästigungen führen.

Der WhoisGuard von einem Hosting- und Domainprovider mit ausländischem Firmensitz, zum Beispiel Namecheap, löst dieses Problem. Bei diesen Providern kann man entgeltlich eine neue Domain registrieren bzw. seine alte Domain umziehen lassen und mit WhoisGuard-Protection schützen. Diese Provider bieten unter anderem auch komplette Hosting-Pakete an. Im Fall des WhoisGuard-Protections werden die originalen Kundendaten durch die Kontaktdaten des Providers bzw. der WhoisGuard-Agentur in den Registrierungsdatenbanken ersetzt. Sollte nun jemand eine Whois-Abfrage der Internetdomain stellen, erhält der Antragsteller nur die Kontaktdaten der WhoisGuard-Agentur inklusive der Abuse-Emailadresse. Im Kundencenter des jeweiligen Providers kann zusätzlich eine Emailweiterleitung der Pseudo-Emailadresse eingerichtet werden.

Doch Vorsicht ist geboten. Wer glaubt, dass er damit hundertprozentig anonymisiert ist, der irrt. Alle Provider bzw. Anbieter solcher WhoisGuard-Produkte arbeiten bei gesetzlichen Anfragen kooperativ mit Anwälten, Behörden und Gerichten zusammen. Zusätzlich ist anzumerken, dass nicht alle Domains durch den WhoisGuard geschützt werden können. Bedingt durch gesetzliche Bestimmungen können Domains mit folgenden Endungen nicht durch den WhoisGaurd geschützt werden: .de, .eu, .ch, .es, .fr, .sg, .us, .bz, .ca, .cn, .in, .io, .nu, .li, .asia, .co.uk, .me.uk, .com.sg, .org.uk, .com.es, .nom.es, .org.es, .com.au, .net.au, .org.au.

Die bekanntesten Provider für WhoisGuard-Protection sind GoDaddy und Namecheap.

 

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 5 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*