1blu erneuert vServer Palette

1blu hat seine vServer-Tarife erneuert. Die neuen Tarife bewirbt der Berliner Webhoster mit dem Trendthema “cloud-ready”. Das Stichwort flexibles Hosting beschreibt die Tarife allerdings treffender: über zubuchbare Pakete für je 4,90 im Monat kann jeweils ein weiterer Prozessorkern, 1 GB RAM oder 50 GB Festplattenspeicher hinzugebucht werden. Die Erweiterungen können dabei miteinander kombiniert und mehrmals gebucht werden. Der Kunde hat somit die Möglichkeit, schnell auf Last-Schwankungen oder steigende Anforderungen zu reagieren.

Die Erweiterungen stellen wegen ihrer nur 1-monatigen Vertragslaufzeit aber oftmals nur eine Alternative für eine kurzfristige Überbrückung dar. Gerade bei den Einstiegstarifen sollte bei längerfristigem Bedarf genau geprüft werden, ob eine Erweiterung oder nicht eher ein Tarifupgrade die günstigere Alternative darstellt. Ebenso stehen die “cloud-ready”-Ergänzungen in den beiden leistungsstärksten Tarifen 1blu-vServer 5XP und 1blu-vServer 8XP attraktiv preislich und bezüglich Ihrer Leistung in Konkurrenz zum Wechsel auf einen Root Server Tarif.

Die Leistung der Tarife beginnt beim Einsteigertarif 1blu-vServer XP mit 1 Prozessorkern, 1 GB RAM garantiert (2 GB maximal), 25 GB Speicherplatz und einer Inklusivdomain (de/com/net/org/info/name/biz/eu/at) für monatlich 7,90 Euro. Das High-End Modell 1blu-vServer 8XP wird mit 8 CPU-Kernen, 8 GB RAM garantiert (16 GB maximal), 250 GB Speicherplatz, 4 Inklusivdomains und 5 IP-Adressen für 49 Euro im Monat angeboten. Die Laufzeit der Tarife beträgt wahlweise entweder 1 Monat oder 12 Monate.

Wer einen vServer mieten möchte, den umwirbt 1blu noch mit weiteren Tariffeatures. So sind ist schon seit einiger Zeit ein SSL-Zertifikat für eine Domain für die Dauer der Vertragslaufzeit inklusive. Sechs Monate lang kann die Software Panda Internet Security 2012 mit Virenscanner, Firewall und Safe-Browsing kostenlos genutzt werden. Auch der Namo Web-Editor steht kostenfrei zur Verfügung.

Alle vServer Tarife sind mit oder ohne Plesk verfügbar. Die Distributionen openSuse 11.4, Ubuntu 10.04, Debian 6.0 und Centos 6.0 sind mit einer Plesk-Lizenz für bis zu 30 Domains ausgestattet. Ohne Plesk stehen Ubuntu 11.04 und Fedora 15 zur Verfügung. Darüber hinaus stehen spezielle Ubuntu-Distributionen für PHP-Entwickler und eine High-Performance-Webserver-Umgebung zur Verfügung. Ein Wechsel der genutzten Distribution ist jederzeit kostenfrei möglich.

Generell bietet 1blu für seine vServer 24/7 E-Mail- und Technik-Telefonsupport. Bei der Buchung des Tarifs kann zusätzlich eine kostenfreie Installationsberatung per Rückrufservice genutzt werden.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*